Ausrüstung fürs Plaisirklettern: das Kletterseil

Kletterseile fürs Plaisirklettern

Das Hanfseil, es war einmal. Moderne Kletterseile sind aus synthetischen Hochleistungsfasern hergestellt und haben alle eines gemein: die Sicherheitsreserven sind immens. Vor einem Seilriss muss keiner mehr Angst haben – in den vergangenen Jahren ist kein Fall bekannt in denen ein Seil bei einem freien Fall ins Kletterseil gerissen wäre. Ausnahme sind extreme Belastungen, wenn Seile über scharfe Kanten laufen – dies sollte unbedingt vermieden werden.

Kletterseile sind im Wesentlichen immer gleich aufgebaut. Grundelemente sind ein Seilmantel, quasi die Außenhaut des Seiles, die den Seilkern vor äußeren Einflüssen schützt. Dabei trägt der Seilkern aus endlosen, miteinander verdrehten Faser die auf ein Seil einwirkende Kraft. Durch seine verdrehte Form ist er auch in der Lage die Sturzkräfte weitgehen zu absorbieren. Manche Seile sind mit weiteren Zusatzausstattungen versehen. Die häufigste ist hierbei eine Imprägnierung, die das Seil unempfindlicher für Wasser und auch Schmutz macht.

Anforderungen und Kaufberatung für Kletterseile zum Plaisir Klettern

Das Plaisirklettern ist dadurch geprägt, dass in der Regel keine weiten Stürze vorkommen. Damit wirken im Regelfall keine hohen Sturzbelastungen auf das Kletterseil. Ohnehin erfüllen alle geprüften Kletterseile (v.a. mit dem UIAA-Siegel) die Sicherheitsanforderungen von Plaisirkletterern spielend. Dennoch gibt es bei jedem Seilkauf einige Aspekte, auf die geachtet werden sollte: die Seillänge, der Seildurchmesser, Gewicht des Kletterseils und der richtige Kletterseiltyp.

Seillänge

Die Länge eines Kletterseils ist jeweils in Abhängigkeit der Route zu wählen. Eine generell gültige Aussage kann man nur schwer treffen. Mehr als die verbreiteten 60 Meter Seil benötigt man aber im Regelfall nicht. Bitte daran denken: das meiste Seil wird oftmals beim Abseilen benötigt.

Seildurchmesser

Einfachseile gibt es mit einem Durchmesser von gut 9mm bis hin zu gut 11mm. Auch wenn die Differenz zunächst nach wenig klingt, macht dies im Handling einen großen Unterschied. Dickere Seile lassen sich meist besser handhaben und stellen an den Sichernden weniger Anforderungen. So ist der Wiederstand im Sicherungsgerät ist bei größerem Seilduchmesser merklich höher - ein Sturz ist damit leichter zu kontrollieren. Zudem gehen höhere Seildurchmesser oftmals mit einem robusteren Seilmantel einher – die Widerstandsfähigkeit und Lebensdauer wird gesteigert.

Der Nachteil eines höheren Seildurchmessers liegt auf der Hand: für den Transport wird mehr Platz im Rucksack benötigt und das Gewicht steigt meist ebenfalls an. Im Regelfall sind jedoch für das Plaisirklettern Seile mit mindestens 10mm empfehlenswert – dann ist das auch das Sichern genussvoller.

Gewicht des Seils

Ein 60 Meter langes Einfachseil kann 3,18kg oder 4,62kg wiegen (Vergleich / Rechenbeispiel anzeigen). Ein Unterschied von fast 1,5 Kilos macht sich im Rucksack schnell bemerkbar. Bei langen Zustiegen wird man ein leichtes Seil also schnell zu schätzen wissen.

Zwar merkt man an der Leistungsgrenze auch im Zuge der Kletterei ob man gerade 1,5 kg mehr oder weniger mehr mitziehen muss – im Plaisirklettern sollte dies jedoch nicht relevant sein.

Seiltyp  

Unterschieden wird zwischen Halb-, Einfach- und Zwillingsseilen. Für die Mehrheit der Vorhaben im Plaisirklettern ist ein Einfachseil eine gute Wahl. Diese können auch im Klettergarten, in der Halle und beim Sportklettern optimal eingesetzt werden.

Im alpinen Bereich ist es im Regelfall zu empfehlen mit doppeltem Seilstrang zu sichern – hier kommen folglich Zwillings- oder Halbseile zum Einsatz. Auf Grund der Möglichkeit im Nachstieg auch am Einzelstrang zu sichern und daran abzuseilen empfehle ich die Verwendung eines Halbseiles. Der Gewichtsunterschied ist an dieser Stelle nicht relevant.

   

Kaufempfehlungen für Plaisir-Kletterseile

Ich nachfolgenden Seile sind in meinen Augen für das Plaisirklettern gut geeignet:

 Name und Hersteller

Durchmesser
/ Gewicht pro Meter

 Anmerkung Details / Link / Kaufen
Tendon Master 9,7 mm
61 Gramm
Preis-Leistungs-Sieger mit spezieller Flechttechnik für optimales Handling. Ohne extra Imprägnierung aber dennoch wasserabweisend. In 50 bis 80 Meter Länge.  Bergfreunde.de